Bestell- und Beratungshotline: +49 (9129) 4030-0 

Konstruktionselemente & Endodontie

Dalbo-Classic Kugelkopfanker

Supraradikuläre, retentive Resilienzverankerung

Dalbo Classic

Indikationen

  • Abnehmbare, starr oder resilient verankerte Prothetik auf Implantaten und Wurzelkappen:
    • Hybridprothetik
    • Unilaterale Prothesen, transversal verblockt
    • Schalt- und Freiendprothesen in Kombination

Dalbo Classic Indikation

Kontraindikationen

  • Unilaterale Freiendprothesen ohne transversale Abstützung
  • Versorgung von stark parodontal geschädigten Pfeilerzähnen.
  • Hybridprothesen, welche mit einer einzigen Wurzelstiftkappe versorgt werden.
  • Bei Patienten mit einer bestehenden Allergie auf ein oder mehrere Elemente der Konstruktionselemente-Werkstoffe.
  • Fehlende Bereitschaft des Patienten zum korrekten Verfolgen der Nachsorge / Recall Hinweise.
  • Patienten mit Bruxismus oder anderen parafunktionellen Gewohnheiten.
  • Für weitere Kontraindikationen beziehen Sie sich bitte auf die Gebrauchsanweisung des Implantatherstellers.

Beschreibung der Einzelteile und Werkstoffe

V = Valor®
ist eine Pd-Cu-freie, angussfähige Edelmetall-Legierung. Nicht geeignet für die Laserschweißtechnik!

E = Elitor®
ist eine hochwertige Edelmetall-Legierung mit speziell der jeweiligen Funktion angepassten physikalischen Eigenschaften. Bei der Matrize sorgt sie für eine langlebige und sichere Funktion der Lamellen, bei der Laserpatrize für eine einfach herzustellende und zuverlässige Lasernaht.

K = Korak
ist ein ausbrennbarer Kunststoff für die Gießtechnik.

Beschreibung der Ausführungen

Die Ausführung elliptic unterscheidet sich im Matrizendesign zu der «normalen» Classic-Variante in der massiv ausgeprägten, elliptisch ausgeformten  Kunststoffretention, aber ohne Veränderung der beliebten, geringen Einbauhöhe. Diese Ausführung ist indiziert für den direkten Einbau im Munde oder ganz einfach, wo eine extrastarke Haltekraft der Matrize im Prothesenkörper gewünscht wird.

Die exklusive Version EV.
Die Patrize in Valor® kann ausschließlich durch Angießen oder Löten mit der Wurzelkappe verbunden werden. Der Anguss spart Zeit und erübrigt den Einsatz von Fügematerialien. Die aktivierbaren Matrizen beider Ausführungen sind in Edelmetall Elitor® und können einfach und sicher im Prothesenkörper  einpolymerisiert werden. Die angebrachte Retention beider Ausführungen mit zusätzlicher Rotationssicherung gewährleisten den sicheren Halt im Kunststoff.

Die preiswerte Version EK.
Die Patrize aus speziellem, ausbrennbarem Kunststoff ergibt bei korrekter Anwendung eine hochwertige Oberfläche nach dem Guss. Die anschließend  notwendige Politur ist schnell realisierbar. Die beiden Matrizenausführungen sind mit den Varianten EV identisch. Diese Varianten bestechen durch das äußerst attraktive Preis/Leistungsverhältnis.

Laserpatrize
Die laserschweißbare Spezialpatrize (E) aus Elitor® wurde speziell für diese Technologie entwickelt. Das ausgeklügelte Patrizenauflagedesign erlaubt ein rationelles, sicheres und schonendes Auflasern auf Wurzelkappen.

Charakteristika

  • Das Original: Repräsentiert den Druckknopf schlechthin
  • Das Kugelprinzip erlaubt Freiheitsgrade beim Setzen der Patrize
  • Zwei Matrizen-Varianten mit identischer Einbauhöhe zur Auswahl
  • Basiert auf der Verankerung Dalbo®-B nach Dr. Dalla Bona

Verarbeitungsnutzen

  • Zeitersparnis durch angussfähige Patrize in Edelmetall
  • Positionierung auf der Wurzelkappe ohne Parallelometer möglich, da Divergenzen von ca. 10° einfach kompensiert werden können
  • Die Matrizen-Variante elliptic verfügt über eine verstärkte Kunststoffretention. Dies sichert den Verbleib im Prothesenkörper auch bei stärkster Belastung.
  • 2 Leistungsvarianten:
    • Exklusiv, in Elitor® und Valor®.
    • Preiswert, in Elitor® und Korak
  • Kleinste Abmessungen ermöglichen den Einbau auch bei eingeschränkten Platzverhältnissen
  • Spezialpatrize für die Laserschweißtechnik

Medizinischer Nutzen

  • Jahrzehntelange Praxis, hunderttausendfach bewährt
  • Der Patient fühlt sich sicher durch den exakten, festen und dauerhaften Prothesensitz
  • Einstellung patientenindividuell während der Behandlung durchführbar
  • Perfekt abgestimmte Lamellengeometrie erleichtert die Aktivation und optimiert die Ermüdungsresistenz
  • Die Matrizen-Variante elliptic optimiert den direkten Einbau im Munde des Patienten durch den vergrößerten Retentionsteil
  • Starr oder resilient verwendbar

Anwendungseinschränkungen

Unilaterale Prothesen ohne Transversalabstützung.

Bedingungen für eine korrekte Verarbeitung

Idealerweise steht ein einfaches Parallelometergerät zur Bestimmung der besten Einsetzrichtung zur Verfügung.

Zusätzliche Hinweise

Patrizen, Matrizen und einige Hilfsinstrumente sind mit den Teilen des bekannten Dalbo®-B und des Dalbo®-PLUS kompatibel und untereinander austauschbar.

Interessantes zum Thema Dalbo

Dalbo-System:

Wissenswertes zum Thema Kugelkopfanker für Labor und Zahnarzt

Kugelkopfanker®, Ball Attachment® oder Dalbo System®?

Auf dem Markt gibt es etliche Implantatsysteme die mit vorgefertigten prothetischen Halteelementen oder Attachments arbeiten. Sinn und Zweck dabei ist es, eine kostengünstige Prothetik herzustellen, die sich jeder leisten kann, die effektiv ist und in der Pflege und Nachsorge einfach. Ein wichtiger Aspekt ist auch die Versorgung in der Zukunft mit den nötigen Ersatzteilen und einer einfachen Handhabung.

Lesen Sie weiter ...

Suchen

User Login