Bestell- und Beratungshotline: +49 (9129) 4030-0 

Unternehmen

Zahnärzte machen sich für Kinderklinik stark

Patienten spenden Zahngold im Wert von 80.323,45 Euro

Passau. Knapp 40 Zahnarztpraxen im gesamten ostbayerischen Raum haben sich an der Aktion beteiligt, Zahngold zu Gunsten kranker Kinder in der Kinderklinik Dritter Orden Passau zu sammeln. „Die Kolleginnen und Kollegen haben den mittlerweile bekannten und sinnbildlich für die Kinderklinik stehenden gelben Bauhelm am Empfang der Praxis stehen und wenn Patienten Zahngold entnommen wurde, haben wir sie auf die spezielle Aktion aufmerksam gemacht – wie wir jetzt wissen, haben nicht viele gezögert und ihr Zahngold gern gespendet”, erklärt Zahnarzt Dr. Alexander Hartmann, der die Baumaßnahmen an der Kinderklinik seit Beginn im Jahr 2013 stark unterstützt.

Zahnarzt Gregor Würfl, Katja Anders von der Kinderklinik mit Verwaltungsdirektor Reinhard Schmidt, Roland Birner, Verkaufsleiter bei Wegold Edelmetalle und Zahnarzt Dr. Alexander Hartmann.
Foto (Kinderklinik): Zahnarzt Gregor Würfl, Katja Anders von der Kinderklinik mit Verwaltungsdirektor Reinhard Schmidt, Roland Birner, Verkaufsleiter bei Wegold Edelmetalle und Zahnarzt Dr. Alexander Hartmann.


Dabei fiel es nicht schwer die Patienten für die Spenden zu begeistern: „Im Schnitt können wir sagen, dass ein entnommenes Stück Zahngold einen Wert zwischen 15 und 30 Euro hat, natürlich je nach Goldwert und Größe. Bei über 80.000 Euro Spenden haben hochgerechtnet also zwischen 2500 und 5000 Patienten ihr Zahngold gespendet – das ist unfassbar”, spricht Dr. Hartmann für sich und seine Kollegen des Zahnärztlichen Förderkreises, kurz ZÄF. Selbst von den Zahnärzten habe niemand mit einem derartigen Erfolg der Aktion gerechnet. „Das Projekt der Kinderklinik ist in der Gesellschaft angekommen und es ist schön zu sehen, dass jeder gern seinen Teil dazu beitragen möchte – in unserem Fall eben das Zahngold”, so auch Zahnarzt Gregor Würfl. „Das jeweilige Zahngold ist natürlich Eigentum des Patienten und so darf ich mich im Namen aller Praxen für die großzügigen Spenden herzlichen bedanken“, ergänzt Dr. Alexander Hartmann.

Bereits im August habe man die vollen Bauhelme von einem Laboranten abholen und dem Industriepartner Wegold Edelmetalle GmbH gesammelt übergeben. „Die unterschiedlichen Edelmetalle werden dann nach dem aktuellen Kurs entsprechend ausgezahlt – die Patienten im ostbayerischen Raum waren sehr fleißig beim Spenden – die Summe ist wirklich erstaunlich”, muss auch Roland Birner, Verkaufsleiter bei Wegold in Wendelstein, zugeben.

Nach dem großen Erfolg der ersten Leerung steht für alle beteiligten Zahnärzte der Spendenaktion fest – „Wir machen weiter!”.

„Spenden kann so einfach sein. Wir werden die Zahngold-Bauhelme natürlich weiter bei uns in den Praxen stehen lassen und wenn Patienten ihr Zahngold spenden möchten, können sie es jeder Zeit gerne bei uns hinterlassen”, so Hartmann.
„Dieser Gang zum Zahnarzt war bisher der angenehmste und erfreulichste”, lacht auch Verwaltungsdirektor Reinhard Schmidt bei der Spendenübergabe. Dankend nahm er den großen Scheck gemeinsam mit seiner Assistentin Katja Anders entgegen: „Es ist schön zu wissen, dass sich nicht nur die vielen Zahnarztpraxen von Bad Füssing hoch bis Grafenau und von Wegscheid rüber bis nach Pfarrkirchen für uns einsetzen – der Dank geht auch an jeden einzelnen Patienten.”

 

Suchen

User Login