Bestell- und Beratungshotline: +49 (9129) 4030-0 

  • Easysplint

Verbrauchsmaterialien

easysplint

Patentiertes Komposit speziell für die Herstellung von funktionstherapeutischen Aufbissschienen

easysplint-Schienen erreichen eine optimale Stabilität ohne Sprödigkeit. Außerdem ist easysplint „abrasionsoptimiert”. Das Abrasionsverhalten des Materials wurde so eingestellt, dass es die Zahnsubstanz schont und das Kiefergelenk schützt. Der Zahnschmelz ist hart; ist die Schiene auch (zu) hart, könnten sich Frühkontakte nicht – oder nicht schnell genug – abradieren und würden das Kiefergelenk belasten.

Lassen Sie sich Zeit beim Verarbeiten! Durch die eingesetzten Fotoinitiatoren hat easysplint eine wesentlich längere Verarbeitungszeit als konventionelle PMMA Materialien, da die eigentliche Polymerisation erst durch das „Bestrahlen“ des Materials im Lichthärtegerät einsetzt. (Übrigens: easysplint ist einzeln in einer lichtundurchlässigen Box verpackt. Nach der Entnahme einfach wieder verschließen: so wird ein Austrocknen verhindert.)

easysplint garantiert optimale Stabilität ohne Sprödigkeit!

So einfach verarbeiten Sie easysplint

easysplint kann in allen Lichthärtegeräten polymerisiert werden, die mit UV-A Röhren (350 nm bis 400 nm) bestückt sind. Leistungsstarke Stroboskop-Lichthärtegeräte mit hohen Polymerisationstemperaturen können die Passgenauigkeit negativ beeinflussen und sollten nicht verwendet werden.

Verarbeitung Easysplint 01
Verarbeitung Easysplint 02
Verarbeitung Easysplint 03
Verarbeitung Easysplint 04
Verarbeitung Easysplint 05
Verarbeitung Easysplint 06
Verarbeitung Easysplint 07
Verarbeitung Easysplint 08
Verarbeitung Easysplint 09

Dokumente zu easysplint

Suchen

User Login